Marie Winter küsst den Frosch
Müsste ich küssen
Wie heißt es so schön, Probieren geht über Studieren. Dass dieser Spruch in den verschiedensten Bereichen seine Anwendung findet, zeigt uns Marie Winter in ihrer neuen Single.
Der Song beschreibt ein zaghaftes erstes Kennenlernen, die Momente eines kleinen Flirts und die sich anbahnende, knisternde Romantik. Doch ob der hübsche Junge am Nachbartisch denn wirklich der Richtige sein könnte, so schnell legt sich Marie Winter da nicht fest. Ob etwas funktioniert, bemerkt man schließlich erst beim Ausprobieren und so sagt sie kess „Kann ich nicht sagen, müsste ich küssen“.
„Der Song ist sehr bildlich, ich mag es sehr mit meiner Musik Geschichten zu erzählen“, so die junge Sängerin. „Weil mich das Ganze so an die „Küss den Frosch“ -Story erinnert, haben wir uns für den Videodreh auch das wunderschöne Schloss Büdingen, auf dessen Wappen ein Frosch prangt, ausgesucht.“
Mehr als passend dazu trägt Marie ein wundervolles, grünes Kleid, das ursprünglich für die Gewinnerin des "Miss Europe Continental" Contest in Neapel von Designerin Oksana Schleekeil entworfen wurde.
Getragen wird „Müsste ich küssen“ von flächigen Synthies und einem tanzbaren Discofoxbeat. Der mitreißende Refrain geht sofort ins Ohr und die glockenklare Stimme der Sängerin trägt den Zuhörer gebannt durch die Geschichte, die aus der Feder von Ilona Boraud, Peter Matz und Uwe Haselsteiner stammt.
Müsste ich küssen
Dreh dein Herz auf ganz laut
Schalt den Kopf aus
Volles Risiko
Ja ich will
Leinen los, der Sonne entgegen
Biografie
Sängerin und Moderatorin Marie Winter (24) ist keine Unbekannte in der Musikszene. Die Gewinnerin des "Lieblingsschlager Awards 2023" durfte bereits 2018 ihren ersten Solo Titel "Leinen los, der Sonne entgegen" in der erfolgreichen TV-Sendung "Immer wieder sonntags" einem Millionenpublikum vor den Fernsehgeräten präsentieren. Im selben Jahr erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen vom Deutschen Rock & Pop Musikerverband, Deutschem Musikrat und der Musikzeitschrift "Musiker Magazin": "Beste Musicalsängerin" und "Beste Schlagersängerin“. Doch das war erst der Anfang.
In den letzten Jahren hat die junge Sängerin sich eine umfangreiche Diskografie aufgebaut und konnte einen Erfolg nach dem anderen feiern. Hier einige Beispiele: So schaffte es der Titel "Schalt den Kopf aus" gleich nach der Veröffentlichung auf Platz 1 der "Schlager-Neuerscheinungen" auf Amazon. Der Titel "Liebeszitat" wurde vom MDR ausgesucht, um in der Schlager-Sendung “Hit des Monats“ präsentiert zu werden. Das Video ihres aktuellen Titels "Müsste ich küssen" ist auf dem Schlagerportal "Ich find Schlager toll" erschienen und zählte bereits nach wenigen Tagen über 100.000 Aufrufe.
Es liegt Marie am Herzen, mit ihrer Musik immer authentisch zu bleiben und das wird auch in ihren Musikvideos ersichtlich. Vielleicht ist dies mit ein Erfolgsfaktor der jungen und sympatischen Sängerin.
Marie teilt ihre Leidenschaft zum Tanz und Musik mit ihrem Publikum und wertschätzt die hingebungsvolle Unterstützung ihrer treuen Fans. Wer schon mal bei einem Fantreffen von Marie dabei gewesen ist oder sie nach einem Auftritt getroffen hat, weiß, dass Marie sich immer Zeit für ihre Fans nimmt.
Auch ist sie sehr aktiv auf Social Media. So startete sie 2019 eine Live-Talkshow, genannt "Wintertalk", auf Instagram, die sich schon nach kurzer Zeit großer Beliebtheit erfreute, da sich bei ihr bekannte Showgrößen des Schlagers die Klinke in die Hand gaben. Hier ein paar Namen: Björn Landberg, Saskia Leppin, Natalie Holzner, Misha Kovar, Pauline, Robin Leon, ...
Seit Ende 2023 hat Marie das Format in ihre eigene Radio-Sendung übernommen. „Die Schlager Show mit Marie Winter“ läuft jeden Freitag und Sonntag auf „Karls Erlebnis Radio“. Ein Muss für jeden Schlager-Fan!
Als gebuchte Künstlerin war Marie in den letzten Jahren gut beschäftigt. 2023 folgte der Schritt mit einer eigenen "Weihnachtsshow" in die Veranstaltungsbranche. So feierte sie im ausverkauften Jugendstil-Saal der Trinkkuranlage in Bad Nauheim einen Riesenerfolg! Das Publikum war emotional berührt von den gefühlvoll vorgetragenen deutsch- und englischsprachigen Weihnachtshits, sowie beeindruckt vom insgesamt sehr abwechslungsreichen Programm der Veranstaltung. Auch die Zeitung berichtete ausführlich und lobte den Kinderchor, die Tänzerinnen und die musikalischen Gäste: Phil Schaller, Alexander Preiss und Kevin Löhr. Das Publikum, die Presse und auch der Bürgermeister waren von Marie begeistert. Ihre erste eigenverantwortete Veranstaltung war ein voller Erfolg. Darum sollen nächstes Jahr gleich mehrere Shows stattfinden.
Marie Winter Bringt uns Motivation und gute Laune
Dreh dein Herz auf ganz laut
Herz oder Kopf? Diese Frage haben wir uns alle schon einmal gestellt. Mit ihrem Titel "Dreh dein Herz auf ganz laut" gibt Marie Winter eine eindeutige Antwort darauf!
Bei jeder Entscheidung, die wir treffen, verfolgt uns unmittelbar der Gedanke: "Was sagen andere dazu?". Doch im Herzen wissen wir eigentlich genau, was das Richtige für uns ist.
"Mit dem Song möchte ich meine Zuhörer daran erinnern, häufiger auf ihr Herz zu hören und an sich selbst zu glauben. Man muss es nur, so wie ein Radio, laut aufdrehen und schon weiß man, wo es lang geht!“, sagt Marie.
Marie hofft, dass die Textzeilen aus dem Song ihre Fans dazu inspirieren, ihren Träumen nachzugehen. Außerdem beinhaltet der Text dieses Motivationssongs mehrere Leitsätze, die helfen, den Fokus nach Innen zu richten, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen, mutig zu werden und die Stimme des eigenen Herzens zu hören: „Träume gibt es, um sie zu wagen. Ganz egal, was die andern dazu sagen!"
Marie Winter BRINGT ihre Zuhörer WIEDER auf DIE TANTZFLÄCHE
Schalt den Kopf aus
Nach über zwei Jahren Partyverbot darf man jetzt endlich wieder feiern. Leben, Lieben, Lachen ist erneut auf allen Tanzflächen angesagt und Marie Winter hat den perfekten Song parat: Stell dir vor, du stehst im Club und spürst, wie die Blicke deines Traummannes dich erobern. Herzklopfen und Aufregung pur - das Einzige, was euch im Weg steht ist seine Schüchternheit. Und dagegen hilft „Schalt den Kopf aus“. Ein Song für die bunte und aufregende Party-Atmosphäre, der diesen Sommer auf keiner Tanzfläche fehlen sollte.
Ihr Team von ihrem Musiklabel nuvicon (Holger Florian, Davin Bernhard, Dominik Heinz) hat diesmal mit dem bekannten dänischen Komponisten und Songwriter Jeppe Ipsen Lund (Anna-Carina Woitschack) zusammengearbeitet. Gemeinsam mit Carsten Schabosky (Zeitflug, Wolkenstürmer, Sandro), der den mutigen Text geschrieben hat, wurde die eingängige Melodie von ihrem Produzenten-Team in einem besonders modernen und frischen Beat verpackt.
Also lasst uns den Moment feiern und Spaß haben. Marie ist schon startbereit - und ihr?
Marie Winter LÄDT ihre Zuhörer auf eine Gefühlsachterbahn ein
Liebeszitat
Wenn man verliebt ist, scheint die Welt immer ein Stückchen bunter zu sein. Vor allem, wenn man Teenager wird und den besten Freund aus der Kindheit auf einmal mit ganz anderen Augen sieht. Der Eine, der immer an deiner Seite stand, ist in deinen Träumen plötzlich viel mehr als der beste Freund.
Als auf dem Handybildschirm der Protagonistin des Songs eine unerwartete Benachrichtigung aufleuchtet, bleibt ihr kurz das Herz stehen. Ein neuer Post von ihrem Freund, doch dieses Mal ist er auf dem Bild nicht allein zu sehen. In der Beschreibung fällt einem das typische Liebeszitat auf, das die Gefühle der beiden zueinander ausdrückt. „Warum sie und nicht ich?“ fragt sich die junge Frau und entscheidet sich dennoch das Glück ihres Freundes über ihr eigenes zu stellen. Ihren Liebeskummer wird sie ihm nie offenbaren.
Viele Menschen können sich mit der Story des Songs identifizieren, denn die beschriebene Situation tritt häufiger auf als man denkt. Und wie im richtigen Leben, gibt es nicht immer ein Happy End!
Mit ihrer dritten Single geht Marie Winter
Volles Risiko
Nach ihrer erfolgreichen Schlagerballade "Ja ich will", welche letztes Jahr ihren Weg in die Top Ten verschiedener Hitparaden in Österreich fand, möchte Marie Winter nun die Herzen ihrer Fans im gesamten deutschsprachigen Raum gewinnen.
Ihr neuer Titel heißt "Volles Risiko" und erscheint am 18. Juni. Dieses Mal hat sich Marie für einen modernen Popschlager entschieden, einen Song, der zum Mitsingen und Tanzen einlädt.
Dabei setzt sie wieder auf ihr bewährtes Team von nuvicon music mit ihrem Produzenten-Duo Holger Florian und Dominik Heinz sowie Produzent und Studiogitarrist Holger Quak von Forfeetmusic ("Klubbb3", "Fantasy", "Andrea Berg", …). Sie haben Marie schon im Alter von 18 Jahren erstmalig mit ihrer Debüt-Single "Leinen los, der Sonne entgegen" in die Sommer-Hitparade von "Immer wieder Sonntags" gebracht und sie ebenso in den letzten Jahren musikalisch begleitet.
Keine Hochzeit ohne ...
Ja ich will
Die Hochzeitsballade "Ja ich will" erscheint zusammen mit einem aufwändig produzierten Musikvideo. Als Location im malerischen Rheingau wurde das Hotel Kronenschlösschen ausgewählt und mit Top-Hochzeits-Dienstleistern eine Traum-Hochzeit als Untermalung für das Musikvideo inszeniert.
Dargestellt wird die Situation einer Braut, die sich unmittelbar vor dem Traualtar befindet. Neben ihr der Mann, den sie gesucht und gefunden hat. Der Traumpartner, der sie glücklich machen wird, in guten und schlechten Zeiten zu ihr halten wird und für immer an ihrer Seite sein wird.
Die beiden Liebenden verbindet vor allem eines: sie haben schon mal geliebt und wurden enttäuscht. Und sie sind nicht die Einzigen, die so etwas schon erlebt haben.
Da Marie früher häufiger als Dienstleisterin auf Hochzeiten aufgetreten ist, kennt sie diese Geschichten aus erster Hand. Dominik Heinz und Frank Liebermann haben sich diesem Plot angenommen und ihn in eine anrührende Ballade mit Happy End gegossen.
Marie nimmt uns mit auf eine Reise ins Glück
Leinen los, der Sonne entgegen
ist die erste Veröffentlichung der jungen Sängerin Marie Winter. Aber das gerade sie diesen Song singen würde, stand von Anfang an gar nicht fest.
Für die Sommerhitparade der ARD-Sendung "Immer wieder sonntags" sollte ein Wettbewerbsbeitrag kreiert werden. Das Thema des Songs sollte sommerlich sein. Das war die Vorgabe der Fernsehredaktion. Was lag da näher als eine Kreuzfahrt zu beschreiben, die bekanntlich immer viele Impressionen und traumhafte Momente bietet.
Dieser Plot musste natürlich in Text und Musik gegossen werden. Lietta Schröder und Dominik Heinz kreierten einen Titel rund um das genannte Thema, Musikproduzent Holger Florian steuerte das Arrangement bei und Marie Winter, die eine fortgeschrittene Gesangsschülerin von Sänger, Komponist, Produzent Dominik Heinz war, sollte im nuvicon Studio Backing Vocals zu dem Song einsingen. Dabei überzeugte Marie mit ihrer Leistung so dermaßen, dass man beschloss Marie bei "Immer wieder sonntags" anzumelden. Die Redaktion war von Marie auch begeistert. Der Rest ist Geschichte.
So stand Marie mit gerade einmal 18 Jahren zum ersten Mal auf einer Fernsehbühne und konnte ein Millionenpublikum an den Bildschirmen mit ihrer Musik begeistern.
Autogrammadresse
Marie Winter c/o nuvicon Label Office Frankfurt
Am Hopfengarten 24 60489 Frankfurt am Main